Geschrieben am

Da Sunna entgega

Umgeben von der schwarzblauen Nacht starten wir unsere Tour. Es ist stockdunkel. Das hellste Licht, unsere Stirnlampen, die uns unseren Weg und den umliegenden Wald beleuchten. In der Ferne, immer kleiner werdend die Lichter Gargellens. In der Nacht hat es geregnet, die Piste ist sehr steil und glatt. Ab und zu rutscht uns ein Ski davon. Wir nehmen es mit Humor und laufen weiter. Langsam beginnen die Berge zu Leuchten. Eine schwarze, markante Berglinie zeichnet sich in den Himmel. Wir erreichen das Schafbergplateau. Die Lifte stehen noch still. Die Fenster des Bergrestaurants verwandeln sich in eine riesen Spiegelwand, in der sich die Bergwelt glänzend präsentiert.

Plötzlich wird die Stille unterbrochen und wir werden freundlich, gackernd von ein paar Schneehenna begrüßt. Da leider etwas der Schnee fehlt, lassen wir unsere Ski am 4-Sessel Berg stehen und steigen zu Fuß über den Grad weiter auf.

Der Himmel beginnt sich zu färben. Leichtes Lila, Rosa, Hellblau, Orange und Türkis vermischen sich zu einem  kitschigen Anblick. Die Gipfelspitzen beginnen zu Leuchten und der Blick in die Ferne wird unbeschreiblich. Die Stille, die frische Luft, der Himmel und die mächtigen Riesen vereinen sich zu einem atemberaubenden Spektakel. Jeder Schritt und jede Schweißperle haben sich gelohnt.


Lukas und Anna beschließen noch weiter auf den Gipfel zu gehen. Es fällt mir sehr schwer, aber ich entscheide mich dagegen, mir ist es heute zu rutschig.

Ich suche mir einen windstillen Platz. Langsam funkelt die Sonne mir entgegen. Es wird warm. Ich schaue ins Tal und kann mir keinen schöneren Frühstücksplatz vorstellen. Selten fühle ich mich diesen Riesen, die ich so sehr liebe, so nahe. Hier oben wird mir erst wieder bewusst wie klein wir doch sind und wie unwichtig doch manchmal unsere Sorgen sind.

Ich freue mich als Lukas und Anna mir wieder sicher entgegen krackseln. Mit einer Zufriedenheit und Glückseligkeit in mir geht es wieder hinunter.



Der wohlverdiente Kaffee wartet auf uns und die wohl schon gut befüllten Pisten 😉

Bilder vo Anna, Luki und Linda. Schö wars.

Ein Gedanke zu „Da Sunna entgega

  1. wunderschön wie immer Bravo g.l.G.Romana

Kommentar verfassen